TRAINING: LINUX-KERNEL-TREIBER
Seite 1 > 2 > 3 > 4
Kurse
Embedded-Linux
Echtzeit-Linux
Linux-Kernel-Treiber
Linux-Debugging-und-Tracing
 
 

Am Ende des Kurses hat jeder Teilnehmer einen Linux-Kernel-Treiber mit gängigen Features erstellt
Der Theorieteil am vormittag wird durch die dazu passenden Übungen am Nachmittag vertieft.
Die Aufteilung von Theorie zu Praxis beträgt in etwa 60 zu 40.

 

Kurse bei Ihnen im Haus
individuelle Inhouse-Kurse nach Absprache; kontaktieren Sie uns.

 

Detaillierung der Kursmodule
Tag 1: Gerätetreiber-Grundlagen
Virtuelles Filesystem (VFS), Linux-API, System-Call-Schnittstelle, Character-, Block- und Net-Devices, Kernel-Treiber: Aufbau, Datei-Schnittstelle, Device-Nodes, Kernel-Module, Modul-Parameter

 

Tag 1: Übungsaufgabe
Gegeben ist ein Treiber-Grundgerüst inklusive der Hardware-Anbindung, darauf aufbauend: Character-Device-Treiber mit Datei-Schnittstelle als Kernel-Modul erstellen

 

Tag 2: Hardware-Zugriff
IO-Ports + IO-Memory, Direct Memory Access (DMA), USB-Subsystem, PCI-Subsystem